Sidney Panier verteidigt seinen Titel in der NSV-Einzelmeisterschaft

Die Einzelmeisterschaft des Niederrheinischen Schachverbandes 1901 präsentiert sich in diesem Jahr im neuen Format, da der Schachbund NRW hatte in den letzten Jahren seine Einzelmeisterschaft mit einem Oster-Open verbunden hatte, so dass der NSV seine Meisterschaft auf 5 Runden vor Ostern einkürzen musste.

Daher suchte man nach einem geeigneteren Zeitfenster zur Austragung der Einzelmeisterschaft und fand Himmelfahrt mit zwei Doppelrunden an Himmelfahrt und am Samstag. So kamen dann vierzehn Teilnehmer über Himmelfahrt nach Wuppertal, um die Einzelmeisterschaft auszutragen. 

Titelverteidiger Sidney Panier (Krefelder SK Turm) startete unglücklich mit einem Remis gegen Heinz Strater (Rheydter SV) ins Turnier und gab dann bis zur siebten Runde nichts mehr ab, auch nicht gegen Ihor Diduh (PSV Duisburg), den er damit mit 5/7 Punkten auf den zweiten Tabellenplatz verwies. In der siebten Runde reichte Sidney Panier dann ein Remis gegen Peter Krause (SV Hilden), der somit mit 4,5/7 Punkten Dritter wurde, zum Gewinn der Einzelmeisterschaft mit 6/7 Punkten. Mit 4/7 Punkten landete Andreas Usdenski (PSV Duisburg) auf den vierten Platz.

Siegerfoto
v.l.n.r.: Andreas Usdenski, Ihor Diduh, Sidney Panier, Peter Krause

Wir gratulieren Sidney Panier herzlich zur Titelverteidigung und wünschen ihm sowie Ihor Diduh und Peter Krause Glück und Erfolg bei der kommenden Einzelmeisterschaft, die vom 28. Mai bis zum 1. Juni 2025 ausgetragen werden wird.

Thomas Falk
1. Spielleiter

Zur Seite der EM

Pokal-Einzelmeisterschaft 2024, Finalrunde

Die Auslosung der 4. und letzten Runde der Pokal-Einzelmeisterschaft 2023/2024 wurde veröffentlicht:

Paarungsliste der 4. Runde  (1: Finale / 2: Kleines Finale)
Ti TNr Teilnehmer Punk TNr Teilnehmer Punk Ergeb
1 2 Diduh,Ihor (2) 1 Czybik,Nils Patrick (1½)  – 
2 7 Speck,Stefan (1½) 3 Kesseler,Heiko (1)  – 

Ausschreibung, Termine und eine komplette Teilnehmerliste finden sich auf der Seite der Pokal-EM.

Foto-Finish in der Regionalliga

In einem spannenden Saisonfinale konnte sich die zweite Mannschaft des Krefelder SK Turm mit einem knappen 4½:3½-Sieg bei der SG Kaarst die Meisterschaft in der Regionalliga sichern, da der SV Hilden zeitgleich nach zuvor vier Siegen in Folge nicht über ein 4:4 gegen den Rheydter SV hinauskam – die beiden Mannschaften trennen nach 9 Runden nur 1½ Brettpunkte! Wir gratulieren den Seidenstädtern herzlich zum Wiederaufstieg nach zwei Jahren Regionalliga und wünschen viel Erfolg in der NRW-Klasse!

Parallel fand ebenfalls die letzte Runde jener NRW-Klasse statt, in der die SF Düsseldorf-Süd zwar äußerst knapp mit 3½:4½ gegen den übermächtigen Tabellenführer Klub Kölner Schachfreunde II verloren, sich aber dank Schützenhilfe des OSC Rheinhausen (5:3 in Leverkusen) noch den Klassenerhalt sichern konnten. Damit steigt nur Turm Kamp-Lintfort in die Regionalliga ab, so dass die SG Kaarst als Achtplatzierter der Regionalliga die Klasse gehalten hat. Der SV Wermelskirchen und der Düsseldorfer SK III müssen leider beide nach zwei Regionalliga-Jahren in der kommenden Saison wieder in der Verbandsliga antreten.

Liga-Seite

Aufruf zur Turnier-Ausrichtung 2024/2025

Vereine, die Interesse haben, in der kommenden Saison 2024/25 Verbandsturniere auszurichten, mögen sich bis zum 22. Juni 2024 beim 1. Spielleiter melden.

Schnellschach-Einzelmeisterschaft
Termin: 2. November 2024
Spielbeginn: 14:00
Der Spielsaal soll mindestens zwanzig Spielern Platz bieten.

Schach 960
Termin: 14. Dezember 2024
Spielbeginn: 14:00
Der Spielsaal soll mindestens 20 Spielern Platz bieten.

Blitz-Einzelmeisterschaft
Termin: 8. Februar 2025
Spielbeginn: 14:00
Der Spielsaal soll mindestens 20 Spielern Platz bieten.

Mannschaftsblitz
Termin: 8. März 2025
Spielbeginn: 14:00
Der Spielsaal muss 80 Spielern Platz bieten.
Der austragende Verein erhält einen Ausrichter-Startplatz.
Der Verband unterstützt den austragenden Verein mit einer Pauschale von 200 €.

Einzelmeisterschaft
Termin: 28. Mai bis 1. Juni 2025
Der Spielsaal muss 28 Spielern Platz bieten.
Der austragende Verein erhält einen Ausrichter-Startplatz.
Der Verband unterstützt den austragenden Verein mit einer Pauschale von 400 €.

Thomas Falk
1. Spielleiter

Endspurt in den Verbandsklassen

An einem spannenden letzten Spieltag konnten sich heute der Bahn-SC Wuppertal und der SV Wersten die Meisterschaft in den Verbandsklassen sichern und steigen ebenso in die Verbandsliga auf wie die Zweitplatzierten TTC Blau-Weiß Geldern Veert und SG Solingen V. Wersten und Geldern gelang dabei als Aufsteigern bei der Verbandspremiere direkt der Durchmarsch in die zweithöchste NSV-Liga.

In die Bezirksligen steigen die SF Moers II, der SV Wesel II, die SF Süchteln und der OSC Rheinhausen III ab.

Pokal-Einzelmeisterschaft 2024, Halbfinale

Die Auslosung der 3. Runde der Pokal-Einzelmeisterschaft 2023/2024 wurde veröffentlicht:

Paarungsliste der 3. Runde  
Ti TNr Teilnehmer Punk TNr Teilnehmer Punk Ergeb
1 1 Czybik,Nils Patrick (1) 7 Speck,Stefan (1)  – 
2 3 Kesseler,Heiko (1) 2 Diduh,Ihor (1)  – 

Ausschreibung, Termine und eine komplette Teilnehmerliste finden sich auf der Seite der Pokal-EM.

Einladung zum Kongress 2024 des Niederrheinischen Schachverbandes 1901 e.V.

Zeit: Samstag, 13.04.2024, 14:00 Uhr

Ort: Schachzentrum Solingen
Birkerstraße 31
42651 Solingen

Eine Wegbeschreibung befindet sich hier: www.schachgesellschaft.de

Tagesordnung:

  • TOP 1: Feststellung der Anwesenden und Bekanntgabe der Stimmzahlen, Genehmigung der Tagesordnung
  • TOP 2: Berichte des Vorstandes und der Organe des Verbandes
  • TOP 3: Bericht der Kassenprüfer
  • TOP 4: Entlastung des Vorstandes
  • TOP 5: Neuwahlen:
    • 2. Vorsitzender
    • Kassierer
    • Schriftführer
    • 2. Spielleiter
    • Kassenprüfer
  • TOP 6: Anträge
    • Der Vorstand beantragt, für das Jahr 2025 den Beitrag auf 4€ für jedes erwachsenes Mitglied und 1€ je Jugendlichem festzusetzen. Für 2024 beträgt der Beitrag 4€ für jedes erwachsene Mitglied.
  • TOP 7: Planung 2024/2025
  • TOP 8: Verschiedenes

Jan Werner
1. Vorsitzender

Einladung als pdf zum Herunterladen

Krefelder SK Turm gewinnt den NSV-Mannschaftsblitz 2024

Im Rahmen seines Programms zum Jubiläum des 100-jährigen Bestehens hat der OSC Rheinhausen nicht nur die Blitzeinzelmeisterschaft des Niederrheinischen Schachverbandes 1901 im vergangenen Monat ausgetragen, sondern hatte sich auch angeboten, die Mannschaftsmeisterschaft im Blitzen auszutragen. 

So kamen dann am vergangenen Samstag siebzehn Mannschaften nach Duisburg. Dabei traten unter anderen GM Felix Levin (Düsseldorfer SK), IM Markus Schäfer (SG Solingen), IM Dr. Daniel Schlecht (SG Solingen), IM Christof Sielecki (SV Dinslaken) und zehn weitere Titelträger an, die Meisterschaft zu erkämpfen und sich für die NRW-Blitzmannschaftsmeisterschaft im Juni in Hamm zu qualifizieren.

Blick in den Spielsaal

Von Anfang an kämpften die SG Solingen, der SV Dinslaken, der Düsseldorfer SK, die Elberfelder SG und der Krefelder SK Turm um die vorderen Plätze. Die Krefelder mit FM Ilya Gutkin, WFM Katherina Ricken, Sidney Panier und FM Matthias Dorner übernahmen dann nach Remis-Matches gegen PSV Duisburg und SV Dinslaken I in der dreizehnten Runde die Tabellenführung, die sie bis zum Ende nicht mehr abgaben, auch wenn man sich in der sechzehnten Runde der Düsseldorfer SK I geschlagen geben musste. Am Ende gewannen sie mit 28 Mannschafts- und 52 Brettpunkten die Meisterschaft.

v.l.n.r.: NSV-Vorsitzender Jan Werner, WFM Katherina Ricken, FM Matthias Dorner, FM Ilya Gutkin, Sidney Panier

Die Krefelder verwiesen die SG Solingen I mit IM Markus Schäfer, IM Dr. Daniel Schlecht, FM Michael Berg und FM Ralph Blasek mit ebenfalls 28 Mannschaftspunkten, aber nur 49 Brettpunkten auf den zweiten Platz. Die Elberfelder SG I mit FM Reiner Odendahl, Mykyta Volkov, FM Frank Noetzel und Gerd Kurr erzielten ebenfalls 28 Mannschaftspunkte, aber die 46 Brettpunkte reichten nur für den dritten Platz. Den vierten und letzten Qualifikationsplatz sicherte sich der SV Dinslaken mit Rainer Ossig, IM Christof Sielecki, CM Philipp Sonnenschein und André Kleff mit 25 Mannschaftspunkten.

Wir gratulieren herzlich dem Krefelder SK Turm zur Meisterschaft, wünschen ihm und der SG Solingen, der Elberfelder SG und dem SV Dinslaken viel Erfolg im Juni in Hamm auf dem NRW Mannschaftsblitz und bedanken uns beim OSC Rheinhausen für die Austragung dieses Turnieres.

Thomas Falk
1. Spielleiter

Zur Seite der Blitz-MM

Pokal-Einzelmeisterschaft 2024, Viertelfinale

Die Auslosung der 2. Runde der Pokal-Einzelmeisterschaft 2023/2024 wurde veröffentlicht:

Paarungsliste der 2. Runde (Viertelfinale) 
Ti TNr Teilnehmer Punk TNr Teilnehmer Punk Ergeb
1 7 Speck,Stefan (0) 5 Westermann,Johannes (1)  – 
2 8 Zettl,Thomas (1) 1 Czybik,Nils Patrick (0)  – 
3 10 Strater,Heinz (1) 3 Kesseler,Heiko (0)  – 
4 2 Diduh,Ihor (0) 6 Esser,Jochen (0)  – 

Ausschreibung, Termine und eine komplette Teilnehmerliste finden sich auf der Seite der Pokal-EM.

Entscheidung im Stichkampf: IM Bernd Schneider gewinnt die Verbandsblitzmeisterschaft

Anlässlich seines 100-jährigen Bestehens der Schachsparte des OSC Rheinhausen, bot der Schachklub seine neuen Räumlichkeiten in der Gartenstraße an, die Blitzeinzelmeisterschaft des Niederrheinischen Schachverbandes auszutragen. Der Zulauf zu den Verbandsmeisterschaften hält weiterhin an, wie die stolzen 47 Teilnehmer zeigten. Unter den Teilnehmer waren nicht nur elf Spieler mit Blitz-Elo über 2000 und die drei Titelträger IM Bernd Schneider (SG Solingen), CM Philipp Sonnenschein (SV Dinslaken) und CM Torsten Werbeck (Elberfelder SG), sondern auch jüngere, weniger erfahrene Spieler wie acht Teilnehmer des Jahrgangs 2004 und jünger (jüngster unter ihnen Jakob Gwardak (SV Dinslaken, Jahrgang 2015)), die ihr Können unter Beweis stellen und um den Einzug in die Blitzmeisterschaft des Schachbundes NRW ringen wollten.

spielsaal osc rheinhausen
Blick in den Spielsaal

Klarer Favorit war natürlich IM Bernd Schneider, der anfangs die Führung der Einzelmeisterschaft über dreizehn Runden übernahm, zur Mitte des Turniers jedoch zwei Remisen gegen Raphael van Weegen (Uedemer SC) und CM Torsten Werbeck sowie eine Verlustpartien gegen CM Philipp Sonnenschein abgeben musste und damit auch zwischenzeitlich die Tabellenführung an CM Phillipp Sonnenschein. Durch Verlustpartien gegen Thomas Zettl (SF Moers) und Jochen Esser (SV Turm Kamp-Lintfurt) musste dieser die Führung am Ende an die beiden punktgleichen IM Bernd Schneider und Thomas Zettl wieder abgeben und landete selbst auf dem dritten Platz.

Um den Meistertitel kämpften nun die beiden punktgleichen (10 Pkt/13Rd) IM Bernd Schneider und Thomas Zettl im Blitzentscheid. Zwei Partien genügten IM Bernd Schneider, um sich mit zwei Siegen gegen den Konkurrenten Thomas Zettl durchzusetzen und die Verbandsblitzeinzelmeisterschaft 2024 zu gewinnen.

Auch auf dem vierten und letzten Qualifikationsplatz für NRW gab es zwei punktgleiche Spieler, nämlich CM Torsten Werbeck und Jochen Esser. Letzterer verzichtete zu Gunsten vom CM Torsten Werbeck auf den Stichkampf.

v.l.n.r.: CM Philipp Sonnenschein, Thomas Zettl, IM Bernd Schneider, CM Torsten Werbeck

Wir gratulieren IM Bernd Schneider herzlich zum Titelgewinn, wünschen unseren vier Teilnehmern, IM Bernd Schneider, Thomas Zettl, CM Philipp Sonnenschein und CM Torsten Werbeck viel Glück und Erfolg im Sommer auf dem NRW-Blitz in Troisdorf und bedanken uns nicht nur beim OSC Rheinhausen für die Ausrichtung dieses Turniers, sondern auch bei allen Teilnehmern für ihre Teilnahme.

Thomas Falk
1. Spielleiter

Zur Seite der Blitz-EM